KURSE

Meditationskurse

Entdecke das Glück in dir

Unsere wöchentlichen Meditationskurse sind für jeden geeignet und bieten die perfekte Gelegenheit, eine Pause vom hektischen Alltag zu machen und die Vorteile der Meditation selbst zu erfahren.

Lerne wie du buddhistische Meditation und Achtsamkeitsübungen nutzen kannst, um deinen inneren Frieden und dein Glück zu steigern, deine Beziehungen zu verbessern und alltägliche Probleme zu lösen. Die Kurse umfassen Vorträge, geführte Meditationen und du hast die Möglichkeit, deine Fragen mit Gleichgesinnten zu diskutieren.

“Die Meditationskurse haben mich so sehr verändert - ich habe jetzt Methoden, die ich anwenden kann, wenn ich mich überfordert oder ängstlich fühle, und die es mir ermöglichen, tiefen Frieden und ein ruhiges Herz zu finden.”
— Sandra

Wöchentliche Kurse

Meditation & Achtsamkeit

Einfach meditieren – 30-Minuten Meditation
Eine innere Pause genießen

Durch Meditation können wir jederzeit einen friedvollen Geist entwickeln und bewahren. Ist unser Geist die ganze Zeit friedvoll, dann werden wir immer glücklich sein.

Erlerne grundlegende Meditationen, die deinen Geist ruhig und friedlich werden lassen und dir helfen, Kontrolle über deine Gedanken und Gefühle zu entwickeln. Auch wenn du ein- oder zweimal wöchentlich regelmäßig in einer Gruppe zusammen meditieren willst, bist du herzlich eingeladen zu unserer halbstündigen Meditation.

Immer dienstags 18 Uhr nach Feierabend oder freitags 12 Uhr in der Mittagspause kannst du bei uns 30 Minuten Ruhe genießen und neue Kraft tanken.
 

Was beinhaltet eine Sitzung?

  • Die Sitzung beginnt mit einer kurzen Einführung in die jeweilige Meditation, die wir einen Monat lang jeden Dienstag und Freitag wiederholen, um Vertrautheit mit der Übung zu entwickeln und so ihren Nutzen erfahren zu können.
  • Es folgt die geleitete Meditation, die unseren Geist entspannt, hilft belastende Gedanken loszulassen und uns mit unserem reinen Potenzial für Glück und Zufriedenheit zu verbinden.
  • Nach der Meditation erhältst du essentielle Ratschläge, die gewonnene Erfahrung mit in deinen Alltag zu nehmen und mit Achtsamkeit zu bewahren.

Meditation & Weisheit

Wir alle tragen das Potenzial für Zufriedenheit und des Glücks in uns. Durch einfache, praktische Meditationen kannst du neue Wege des Denkens und Handelns kennen lernen, die dein Leben positiv beeinflussen.

Sobald wir anfangen unseren Geist zu verändern, wird alles was uns in unserem Leben erscheint helfen, die Person zu werden, die wir uns wünschen zu sein.

Weihnachtsvortrag mit Meditation & Einführung in den Neujahrskurs 

 
Liebe und Empathie sind besonders während der Weihnachtszeit innere Erfahrungen, denen wir uns gerne zuwenden. Nicht immer leicht fällt uns das möglicherweise bei denjenigen, die anderer Meinung sind als wir oder wenn unsere Geduld während der Feiertage mit der ach so geliebten Familie auf die ein oder andere Probe gestellt werden.
 
Mit Leichtigkeit, Witz und Weisheit führt der Zentrumslehrer des Tara Zentrums – Marcus Prade – durch diesen Vortrag mit Meditation und lädt uns ein auf eine ermunternde Reise zu uns selbst und anderen. Es erwartet dich eine inspirierende Einstimmung auf das Weihnachtsfest, um dieses mit mehr Ruhe, Liebe und Einfühlungsvermögen genießen zu können.
 
Lerne das Tara Zentrum und kennen und gönne dir einen entspannenden Vorweihnachtskurs mit Balsam für deinen Geist. Dieser Abend bzw. Vormittag ist auch eine geeignete Einführung für unseren Neujahrskurs “Die Kraft von Liebe und Empathie ab Januar 2022.

Heilung aus dem Herzen

Unseren Körper und Geist verbindet eine sehr besondere abhängige Beziehung. Erkennen wir die Kraft unseres Geistes, können wir nicht nur uns selbst, sondern auch anderen mit heilenden Handlungen helfen.  
 
Während dieses 4-wöchigen Kurses wird Marcus Prade – der Zentrumslehrer des Tara Zentrums – kraftvolle Meditationen über das Geben von Liebe und das Nehmen von Leiden anleiten, die es uns ermöglichen, Negativität aus der Welt zu entfernen und Liebe und Freundlichkeit zurückzugeben.
 
In diesem Prozess zerstören wir auch die Wurzel unseres eigenen Leidens und unserer Probleme, reinigen unsere Krankheiten und erhöhen die Kraft unseres Geistes.
 
Du wirst in diesem Kurs deine Vertrautheit mit der Meditationspraxis des Nehmens und Gebens vertiefen lernen und erfahren, wie du diese Meditationen in deinem täglichen Leben einsetzen kannst, um dir und anderen zu helfen. Folgende Themen erwarten dich in den einzelnen Sitzungen:
 

!! Fr. 28.10. & Di. 01.11. !!  – Mit Meditation Körper & Geist heilen – Realität oder bloße Vorstellung?
08.11. & 11.11. – Unser eigenes und das Leiden anderer reinigen – Die Meditation des Nehmens
15.11. & 18.11. – Liebe und Glück schenken, Konflikte heilen – Die Meditation des Gebens
22.11. & 25.11. – Ein heilsamer Atem – Wie wir Nehmen und Geben mit unserer Atmung verbinden

Liebe ohne Schmerz

Denken wir an die Liebe, dann ist diese zutiefst erfüllende Erfahrung in unserer Erinnerung oft auch verbunden mit starken negativen oder schmerzhaften Gefühlen.
 
Streiten wir uns mit Freunden, Partnern oder unseren Kindern, dann entstehen gerade denjenigen gegenüber, die normalerweise sehr wichtig und kostbar für uns sind starke negative Emotionen.
 
Diese schmerzhaften Erfahrung scheinen für uns zur Liebe dazuzugehören. Tatsächlich glauben wir vielleicht sogar, dass der empfundene Schmerz bei einer Trennung von oder dem Verlust eines geliebten Menschen erst zeigt, wie sehr wie ihn oder sie geliebt haben.
 
Entdecke in diesem 3-wöchigen Kurs die wahren Ursachen schmerzhafter Erfahrungen in liebevollen Beziehungen und dass reine Liebe niemals zu Schmerz führen kann. Lerne deine Liebe von starkem Klammern oder Festhalten zu unterscheiden und so dein reines Potenzial eines liebenden Herzens zu vervollkommnen.
 

Folgende Themen erwarten dich in den einzelnen Sitzungen: 

29.10. & 02.12.  – Liebe & Schmerz in meiner Beziehung – Wie hängt das zusammen?
06.12. & 09.12. – Liebe vertiefen, Schmerzen vermeiden – Anhaftung erkennen & aufgeben
13.12. & 16.12. – Den Wunsch nach reiner Liebe Wirklichkeit werden lassen

Neues Jahr, Neues Ich – Gewohnheiten glücklicher Menschen

Glück kann jeder von uns erfahren! Gewohnte negative Denkweisen führen jedoch in die entgegengesetzte Richtung. In diesem 5-wöchigen Kurs gibt der Zentrumslehrer Marcus Prade essentielle Erklärungen über einige Gewohnheiten glücklicher Menschen, die auch dein Leben mit Sicherheit bereichern und zu einem neuen Ich im neuen Jahr führen werden.

Wir erforschen verschiedene Meditationen und Denkweisen, die den Geist freudvoll machen. Es wird erklärt, wie du diese mit Achtsamkeit in deinen Alltag tragen kannst. So kannst du immer öfter eine leichte und freudige Haltung bewahren, welche Herausforderungen dein Leben auch für dich bereit halten mag.

Folgende Themen erwarten dich in den einzelnen Sitzungen: 

10.01. (nur Di.)  – Vertrauen – glauben, bewundern, wünschen
17.01. & 20.01. – Schamgefühl & Rücksicht – gütig mit uns und anderen sein
24.01. & 27.01. – Geduld – friedvoll annehmen, was immer auch geschieht
31.01. & 03.02. – Gleichmut – Nähe zu anderen spüren
07.02. (nur Di.) – Weisheit – Innere Freiheit genießen

Diese Anleitungen sind wissenschaftliche Methoden, um unsere menschliche Natur zu verbessern. Jeder benötigt ein gutes Herz, ein gutartiges Wesen, denn so können wir unsere eigenen Probleme wie auch die der anderen lösen und unserem menschlichen Leben Sinn geben.

Du kannst am Kurs entweder am Dienstagabend oder Freitagvormittag teilnehmen. Natürlich kannst du auch jede Sitzung einzeln pro Woche buchen und dich so immer wieder neu entscheiden.

In einer Woche findet jeweils das gleiche Thema statt. Du kannst den ganzen Kurs oder einzelne Sitzungen besuchen, die in sich geschlossen sind.

Was erwartet mich zu den einzelnen Sitzungen?

Jede Sitzung beinhaltet eine Atemmeditation um den Geist zu beruhigen und dich mit dem reinen Potenzial deines Geistes zu verbinden. Es folgt ein Vortrag zur Erklärung des entsprechenden Meditationsthemas.

Die Sitzungen enden mit einer geleiteten Meditation, entworfen um dir zu helfen, die essentiellen Ratschläge in dein Herz sinken zu lassen und mit deiner eigenen Erfahrung zu verbinden. Auf diese Art und Weise bestärkst du dich und gewinnst die Zuversicht, sie in deinem Alltag umsetzen zu wollen und zu können.

Meditationen für ein glückliches & sinnvolles Leben

In diesem einstündigen Meditationskurs lernst du die Meditationen der Stufen des Pfades zur Erleuchtung (Lamrim) kennen. Einmal im Monat entdecken und üben wir gemeinsam eine neue Meditation, die unser Leben glücklich und sinnvoll macht. Es sind keine Vorkenntnisse erforderlich und du kannst auch teilnehmen, wenn du zuvor noch nicht meditiert hast. 

Meditation über unser kostbares menschliches Leben

Unser menschliches Leben ist kostbar, selten und von unermesslicher Bedeutung. Wenn es zu Ende geht, kann man sich kein neues kaufen, borgen oder herstellen. Nutzen wir dieses Leben für das Erlangen spiritueller Verwirklichungen, dann wird es unermesslich bedeutsam sein. Tun wir dies, dann verwirklichen wir unser volles Potenzial.

Das Ziel der Meditation dieses Abends ist, uns zu ermutigen Buddhas Ratschläge – Dharma – zu praktizieren. Die Anleitungen des Dharmas lehren uns, wie wir uns und andere glücklich machen. Deshalb sind sie für jeden  von uns wichtig.

Tod & Unbeständigkeit

Obwohl wir alle intellektuell wissen, dass wir letztlich sterben werden, bleibt unser Gewahrsein des Todes oberflächlich. Sind wir uns in unserem Herzen jedoch unserer eigenen Unbeständigkeit bewusst, gewinnen wir Freiheit und Kraft, unser menschliches Leben sinnvoll zu nutzen und uns spirituell zu entwickeln.

Das Ziel der Meditation dieses Nachmittags ist es, unser fehlendes Interesse an spiritueller Schulung – auch Faulheit der Anhaftung genannt – zu überwinden. So beseitigen wir das Haupthindernis für unsere freudvolle Meditationspraxis.

Meditation über die Gefahren niederer Wiedergeburt

Buddhisten glauben an Wiedergeburt und verstehen diesen Gedanken als große Hilfe, um ihren Alltag und ihr Leben positiv zu gestalten.

Das Ziel dieser Meditation ist, uns zu ermutigen, nach Schutz vor den Gefahren einer niederen Wiedergeburt zu suchen. Denn wir können derzeit nicht mit Sicherheit sagen, welche Erfahrungen nach diesem Leben auf uns warten.

Lerne in dieser Meditation das Konzept buddhistischer Wiedergeburt kennen und für dein Leben durch Meditation zu nutzen.

In diesem Kurs folgen wir den Meditationen für ein glückliches und sinnvolles Leben, wie sie von Geshe Kelsang Gyatso in Das neue Meditationshandbuch präsentiert werden. Auf diese Weise kannst du die erlernten Meditationen auch zu Hause allein weiter üben.

Jede Sitzung beinhaltet eine Atemmeditation um den Geist zu beruhigen und dich mit dem reinen Potenzial deines Geistes zu verbinden. Anschließend gibt der Lehrer bzw. die Lehrerin eine kurze Erklärung des entsprechenden Meditationsthemas.

Verbunden mit einfachen gesungenen Gebeten, die der inneren Vorbereitung dienen, wird dann die Meditation angeleitet, sodass du eine persönliche, innere Erfahrung entwickeln kannst, die dein Herz berührt.

Die Sitzungen enden mit einem abschließenden Widmungsgebet für den Frieden in dir, anderen und unserer Welt sowie einem Ratschlag, wie du deine Meditationserfahrung in deinem Alltag umsetzen kannst.

Frag einen buddhistischen Lehrer

Aufgrund der praktischen Herangehensweise, mit der im Buddhismus unseren alltäglichen Problemen begegnet wird, entwickeln heutzutage viele Menschen ein Interesse an Buddhismus und der buddhistischen Lebensweise. Daher bietet die Lehre Buddhas oft einfache, inspirierende Antworten auf die Fragen unseres Lebens. Diese Ratschläge können zudem von jedem praktiziert werden, egal welcher Herkunft oder religiösen Zugehörigkeit.

Dieser monatliche Kurs gibt dir die Gelegenheit, Antworten auf deine Fragen zu finden und Meditationen kennenzulernen, die dir helfen im Alltag deine Probleme zu lösen. Und wenn du möchtest, kannst du diesen Kurs selbst mitgestalten – mehr dazu unten!

Wie liebe ich mich selbst?

Wie sieht authentische Selbstliebe in unserer modernen, schnelllebigen Gesellschaft aus? Wie liebe ich mich selbst, ohne andere zu vernachlässigen und dennoch meinen Prinzipien treu zu bleiben?

In unserer Leistungsgesellschaft mit oftmals großem Erwartungsdruck anderer ist es manchmal nicht leicht, gut auf sich zu achten. Versuchen wir dies zu tun, fühlen sich andere schnell vernachlässigt oder wir haben das Gefühl, nur allein zur Ruhe finden zu können und kappen deshalb viele unserer Beziehungen zu anderen. Doch wie sieht der mittlere weg aus?

Der Zentrumslehrer des Tara Zentrums Marcus Prade geht mit uns an diesem Abend dieser doch so wichtigen Frage nach: Wie liebe ich mich selbst?

Wie kann ich Leiden begegnen, ohne davon überwältigt zu werden?

Kriege, Umweltkatastrophen, Pandemien, Unfälle, Energiekrisen und andere herausfordernde (weltweite) Probleme begegnen uns täglich in den Nachrichten. Auch in unserem Alltag erfahren wir Schwierigkeiten mit Partnern, Kollegen und Freunden.

Es liegt nahe, sich am liebsten abschirmen zu wollen, den Nachrichten und Konflikten aus dem Weg zu gehen. Doch ist fraglich, ob dies zur Lösung der menschlichen Probleme im Großen und Kleinen wirklich beiträgt.

Der Zentrumslehrer des Tara Zentrums Marcus Prade geht deshalb an diesem Abend mit uns der Frage nach, wie Buddhisten auf die aktuellen und persönlichen Krisen in der Welt und unserem Leben reagieren, sodass wir sie anerkennen können, ohne uns dabei schlecht fühlen zu müssen.

Welche Rolle spielt Achtsamkeit im Buddhismus?

Während Achtsamkeits-Kurse sehr populär geworden sind in unserer Gesellschaft, scheint die ursprüngliche Bedeutung dieser Schulung, wie sie von Buddha gelehrt wurde, in den Hintergrund zu treten. Ein “Update” hin zu den Wurzeln dieser Praxis und wie du sie in den unterschiedlichen Bereichen deines Lebens umsetzt bietet dir dieser Abend.
 
Was bedeutet es, Achtsamkeit im Job oder bei deinen Freizeitaktivitäten zu üben? Entdecke die Verbindung zwischen Alltag und der buddhistischen Weisheit der Achtsamkeitsschulung.

Wie treffen Buddhisten Entscheidungen richtig?

Jeden Tag treffen wir unzählige von ihnen: kleine und große, bedeutsame und nebensächliche, wegweisende oder auch längst überfällige. Entscheidungen begleiten uns ein Leben lang.
 
Doch nicht selten zweifeln wir, was wohl der richtige weg für uns ist. Dieses Hadern kostet uns Energie und Kraft. Oftmals haben wir auch die Entscheidung in uns schon getroffen, handeln aber noch nicht danach.
 
Wie finden wir gelassen zu selbstsicheren Entscheidungen in unserem Leben, die nicht nur für uns, sondern auch für andere gut sind? Wie setzen wir um, was wir uns vorgenommen haben?
 
Diesen und anderen Fragen rund um das Thema “Entscheidungen treffen” geht der buddhistische Lehrer Marcus Prade an diesem Abend nach.
Deine Fragen & Gedanken…

Du hast eine Frage, zu der du nach Antworten in deinem Leben suchst? Wir sind gespannt und freuen uns auf deine Anregungen – zu einem bereits geplanten Thema oder als Vorschlag für zukünftige Termine. Gestalte unser Programm durch deinen Beitrag mit und schreib uns:

Kostenfreies eBookDieser Anfänger-Kurs richtet sich vor allem an diejenigen, welche ein Interesse an buddhistischer Praxis haben und basiert auf dem Buch Moderner Buddhismus – Der Weg des Mitgefühls und der Weisheit des Ehrwürdigen Geshe Kelsang Gyatso Rinpoche und ist als kostenfreies eBook erhältlich.

In den einzelnen Sitzungen werden geleitete Meditationen mit Vortrag und Diskussion verbunden.

Fragen?

Finde Antworten hier

Aufgrund der aktuellen Covid19-Bestimmungen können wir vor Ort nur eine begrenzte Anzahl an Plätzen anbieten. Für eine Teilnahme an unseren Kursen, ganz gleich ob vor Ort oder Online per Livestream ist daher in jedem Fall eine vorherige Buchung erforderlich.

Was du vor Ort im Tara Zentrum beachten musst und ausführliche Hinweise und Anleitungen, wie du Online per Livestream teilnimmst, findest du in unseren Hinweisen zur Teilnahme.

In unserem Meditationszentrum ist jeder herzlich willkommen, ganz gleich ob du schon Erfahrungen mit Meditation und Buddhismus gesammelt hast oder dich ganz neu mit diesen Themen beschäftigst.

Du kannst bei uns auf dem Stuhl oder Kissen meditieren, musst also nichts besonderes anziehen oder etwas mitbringen.

Vor und nach den Kursen (oder in den Pausen bei unseren Events am Wochenende) kannst du bei Tee und Keksen in unserer kleinen Sitzecke entspannen, dich mit anderen Kursteilnehmern austauschen oder einen Spaziergang im nahe gelegnen Park machen. 

Wir sind ein eingetragener gemeinnütziger Verein, der ausschließlich von Freiwilligen getragen wird; niemand erhält ein Gehalt. Die Gelder, die wir erhalten, werden zur Deckung unserer Betriebskosten und zur Entwicklung des Tara Zentrums verwendet. Wir sind uns bewusst, dass die derzeitigen Zeiten für einige Menschen finanziell schwierig sind. Wenn du Schwierigkeiten hast, dir unsere Teilnahmegebühren zu leisten, nimm bitte Kontakt mit uns auf, um eine Ermäßigung zu besprechen. E-Mail hier.

Nein. Jeder kann die Grundlagen der Meditation erlernen und die Vorteile eines friedlichen Geistes erfahren.

Nein. Jeder ist willkommen, auch Anfänger. Alles, was du brauchst, ist der Wunsch, dich selbst und die Qualität deines Lebens zu verbessern.

entdecke mehr